14 days old

„Anästhesiologie mit Schwerpunkt Kardioanästhesie"

An der Charité – Universitätsmedizin Berlin
Berlin
  • Job Type
    Employee

An der Charité – Universitätsmedizin Berlin ist in Kooperation mit dem Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB), zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen

 

W3-Professur auf Lebenszeit für das Fachgebiet                                        

„Anästhesiologie mit Schwerpunkt Kardioanästhesie"

 Besoldungsgruppe W3 BBesG – auf Lebenszeit 

(Kennziffer: 524/2018)

 

Zu den Aufgaben der zukünftigen Stelleninhaberin/des zukünftigen Stelleninhabers gehören die Vertretung des Faches Kardioanästhesie in Forschung und Lehre sowie die Leitung der Klinik für Anästhesiologie mit Schwerpunkt Kardioanästhesie an der Charité, dem DHZB und nach Gründung des Universitären Herzzentrum Berlin (UHZB) am UHZB. Die dazugehörige kardiochirurgische Intensivmedizin steht unter gemeinsamer Leitung der Klinik für Herzchirurgie und der Klinik für Anästhesiologie mit Schwerpunkt Kardioanästhesie. Die dem OP angeschlossene PACU im DHZB und zukünftig im UHZB steht unter anästhesiologischer Leitung.

   

Gesucht wird eine national und international ausgewiesene fachlich und in der Personalführung überzeugende Persönlichkeit, die die klinischen und wissenschaftlichen Aktivitäten auf dem Gebiet der Anästhesiologie mit Schwerpunkt Kardioanästhesie auf höchstem Niveau wahrnimmt sowie den interdisziplinären Charakter des Faches repräsentiert. Es wird erwartet, dass sämtliche moderne intensivmedizinische Verfahren für Patientinnen und Patienten aller Altersgruppen beherrscht werden. Die Bewerberin/der Bewerber sollte langjährige Leitungserfahrung vorweisen, für eine patienten- und mitarbeiterorientierte Führung werden hohe Sozialkompetenz, Teamfähigkeit und Organisationstalent erwartet. Wünschenswert ist eine betriebs­wirtschaftliche Zusatzqualifikation.

 

Die Bewerberin/der Bewerber muss die Facharztanerkennung für das Gebiet „Anästhesiologie“ vorweisen, sowie die Zusatzbezeichnung „Spezielle Intensivmedizin“ oder eine äquivalente internationale Qualifikation besitzen. Eine ausgewiesene Erfahrung in der Kardioanästhesie und der Versorgung von kardiochirurgischen Intensivpatientinnen und -patienten und Expertise in dem Aufbau von Strukturen der perioperativen Medizin werden vorausgesetzt. Sichtbares Engagement im Bereich der universitären Forschung und die erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln werden vorausgesetzt.

 

Eine zukünftige Einbindung in relevante Forschungsschwerpunkte und Forschungsverbünde der Charité (www.charite.de) und in fakultätsübergreifende Forschungsnetzwerke/Graduiertenkollegs, eine nationale und internationale Vernetzung sowie Konzepte für die Kooperation mit grundlagenmedizinischen Einrichtungen (u.a. Institut für Physiologie) sind erwünscht. Bereitschaft für die Kooperation mit den klinischen und wissenschaftlichen Einrichtungen der Charité und anderen Institutionen Berlins und Brandenburgs wird erwartet. Eine intensive Mitwirkung in der medizinischen Lehre, der postgradualen Ausbildung und in der Nachwuchsförderung von Medizinern/innen und Wissenschaftlern/innen wird vorausgesetzt.

 

Einstellungsvoraussetzungen: Gem. § 100 BerlHG Professur oder Juniorprofessur bzw. Habilitation oder äquivalente wissenschaftliche Leistungen und Lehrbefugnis oder eine gleichwertige Qualifikation sowie ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Humanmedizin, klinische Erfahrung in der Kardioanästhesie sowie eine abgeschlossene Weiterbildung als Facharzt/Fachärztin für Anästhesiologie sowie die Zusatzbezeichnung „Spezielle Intensivmedizin“ oder eine äquivalente internationale Qualifikation.

 

Die Charité und das DHZB streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordern Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, sozialer Herkunft, Religion oder Alter. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Charité ist zertifiziert als familiengerechte Hochschule und Mitglied im Dual Career Netzwerk Berlin (www.dualcareer-berlin.de). 

 

Schriftliche       Bewerbungen       erbitten      wir       unter       Beachtung      der      Vorgaben      im       Internet

(https://career.charite.de/am/calls/Bewerbungshinweise.pdf)  bis zum 31.03.2019 unter https://career.charite.deeinzureichen.  

 

Bei inhaltlichen Nachfragen zur Professur wenden Sie sich an den Dekan der Medizinischen Fakultät der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Herrn Prof. Dr. Axel R. Pries (axel.pries@charite.de) bzw. an Prof. Dr. med. Volkmar Falk, Deutsches Herzzentrum Berlin, Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie (falk@dhzb.de)

Categories

Posted: 2019-03-06 Expires: 2019-04-05

Before you go...

Our free job seeker tools include alerts for new jobs, saving your favorites, optimized job matching, and more! Just enter your email below.

Share this job:

„Anästhesiologie mit Schwerpunkt Kardioanästhesie"

An der Charité – Universitätsmedizin Berlin
Berlin

Join us to start saving your Favorite Jobs!

Sign In Create Account
Powered ByCareerCast